zum Inhaltsbereich

Navigationen und Einstellungen

ihr Standort auf der Webseite

Standort: Home. PSVTri-Linz hervorragender Gastgeber für Indoor Steeltownman.

zur Orientierung auf der Seite

Bereich Aktuell

Bereich Infobox

zurück

PSVTri-Linz hervorragender Gastgeber für Indoor Steeltownman

Auftakt zum ÖTRV Nachwuchscup beim Indoor Steeltownman in Linz

Über 320 Athleten aus Österreich und den angrenzenden Nationen standen beim Steeltownman Indoor Aquathlon im Olympiazentrum Oberösterreich am Start. Der erste Bewerb des zum ÖTRV Nachwuchscups zählenden Bewerbs galt als Formüberprüfung während der Wintermonate und war ein erstes Saison-Highlight. Top organisiert vom PSVTri-Linz.

Gestartet wurde der Bewerb um 09:00 Uhr im Olympiazentrum Oberösterreich auf der Gugl. Nach dem Schwimmen ging es für die Athleten und Betreuer in die angrenzende Leichtathletik Halle für den abschließenden Lauf. Gestartet wurde nach der Gundersen Methode. Die schnellsten Schwimmer durften also als Erste auf die Laufstrecke gehen.

Die schnellste Laufzeit des Tages lief Jan Bader. Der für die SU TRI Wiener Neustadt startende Nachwuchsathlet lief die 3.000 Meter in der Halle in 9:09 Minuten. Der schnellste Schwimmer des Tages war Jakob Fink aus Amstetten mit 4:39 Minuten für 400 Meter.

Schnellste Schwimmerin war die Linzerin Katja Hufnagl mit 5:09 Minuten für 400 Meter. Magdalena Früh lief mit 10:32 Minuten für 3.000 Meter die schnellste Laufzeit bei den Damen.

Ein Ausrufezeichen setzten auch die Oberösterreichischen Kaderathletin. Die Athleten des Talentezentrum Oberösterreich konnten sich im Vergleich zum Vorjahr deutlich steigern und lieferten sich spannende Kämpfe um die vorderen Positionen in ihren Altersklassen. Sportdirektor Thomas Alt zog erfolgreich Bilanz: "Wir sind sehr zufrieden mit der Leistung unserer Nachwuchsathleten. Der eingeschlagene Weg stimmt und die Arbeit von Landestrainer Andreas Prem trägt ihre ersten Früchte." Besonders spannend war der Kampf um den Sieg in der Klasse Jugend weiblich. Die beiden PSVTri-Linz Nachwuchsathletinnen Lena Baumgartner und Lisa Hufnagl gingen als Führende in ihren Lauf. Nach knapp der Hälfte der Strecke schloss Laura Rippel aus Wien zu den beiden Linzerinnen auf. Das Trio zog Runde um Runde gemeinsam, ehe sich Rippel etwas lösen konnte. Im Zielsprint setzte sich Lena Baumgartner gegen Lisa Hufnagl durch und sicherte sich Rang zwei.

Die Sieger in den Altersklassen

Luisa Meichel (Schüler E weiblich | RATS Amstetten)
Otokar Chaloupka (Schüler E männlich | TriRun Linz)

Jazmin Kropko (Schüler D weiblich | RATS Amstetten)
Silas Schneider (Schüler D männlich | Triathlon ATSV Braunau)

Esmee De Haan (Schüler C weiblich | Triathlonclub Kagran)
Alexander Meichel (Schüler C männlich | RATS Amstetten)

Tabea Huys (Schüler B weiblich | Make it Happen Zillertal)
Marton Kropko (Schüler B männlich | RATS Amstetten)

Marti Kropko (Schüler A weiblich | RATS Amstetten)
David Birchbauer (Schüler A männlich | Pewag Racing Team)

Laura Ripfel (Jugend weiblich | LC Cafe Haferl)
Jan Bader (Jugend männlich | SU TRI Wiener Neustadt)

Magdalena Früh (Junioren weiblich | 1. Tiroler Triathlonclub Innsbruck)
Jakob Fink (Junioren männlich | RATS Amstette

13.01.2018 17:52

zurück



[zum Seitenanfang]

Unsere Sponsoren

sportland-ooe sportland-ooe vkb-bank Sportland OOE energie oö ÖOC heeressport Sporthilfe